Muskelschmerzen


Schnellere Erholung bei Muskelkater

Nachdem Sie sich beim Sport so richtig verausgabt haben, kommen Sie am nächsten Tag in den Genuss eines richtigen Muskelkaters. Vielleicht haben Sie vor lauter Eifer und Begeisterung einfach vergessen, sich zurückzuhalten. Beim Sport hatten Sie noch Spaß, doch jetzt plagen Sie richtig starke Schmerzen.

Wie entsteht Muskelkater?

Muskelkater entsteht dann, wenn Sie Ihren Muskeln mehr abverlangt haben als gewöhnlich. Muskelkater kann natürlich nach dem Sport, aber auch nach einem Umzug oder nach irgendwelchen anderen Bewegungen auftreten, die Sie nicht regelmäßig ausführen. Doch in den meisten Fällen bekommen Sie Muskelkater nach einer Trainingseinheit oder nach einem Wettkampf. Aber auch schon während des Sports können sich erste Anzeichen von Muskelkater bemerkbar machen. In letzterem Fall handelt es sich um den sogenannten „akuten Muskelkater“. 

Muskelkater: was tun? 

Im Grunde genommen handelt  es sich bei Muskelkater um die mildeste Form einer Muskelverletzung. Obwohl es sich nicht um eine richtige Verletzung handelt, wird der  Muskelkater dennoch durch Überbelastung des Körpers ausgelöst.

Bei Muskelkater ist es wichtig, viel zu trinken und sich ein bisschen zu bewegen (was in jedem Fall besser ist als nicht zu tun).

Mit den Kompressionsstrümpfen von Herzog Medical können Sie das Risiko von Muskelkater noch vor dem Sport erheblich verringern. Und falls Sie bereits unter Muskelkater leiden, werden Ihnen die Strümpfe dabei helfen, die Abfallprodukte schneller auszuscheiden.

Prävention ist besser als Behandlung

Das heißt also, dass Sie Sport auf Ihrem Niveau treiben und sich dabei langsam steigern sollten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Sport!

Mehr Informationen zu den Kompressionsstrümpfen von Herzog