Schmerzende Beine


prokousgroenb_vrijstaandSchmerzen in den Beinen und die Kompressionsstrümpfe von Herzog Sport

Viele Sportler/ Laufsportler kennen ihn: den lästigen Schmerz in den Unterschenkeln, der sich langsam aber sicher bemerkbar macht. Manchmal ist es auch ein heftiger, plötzlicher Schmerz in der Wade, ein Muskelfaserriss oder eine Muskelzerrung.

Viele sehen sich dann gezwungen, das, was Ihnen so viel Spaß und Freude bereitet, für einen kürzeren oder etwas längeren Zeitraum aufzugeben. Und nach einem langwierigen Regenerationsprozess wieder sein altes Leistungsniveau zu erreichen, ist schwer. Oft traut man sich dann auch nicht mehr, einhundert Prozent zu geben, weil man vor einer erneuten Verletzung Angst hat. Und die Angst ist nicht einmal unbegründet.

Dabei hätte man sich doch in vielen Fällen solch einen Ärger ersparen können. Natürlich:  Aufwärmübungen und passendes Schuhwerk tragen zur Vermeidung von Verletzungen maßgeblich bei, aber das ist oft nicht genug.

Bei begeisterten  Laufsportlern muss sowohl die Waden- als auch die Schienbeinmuskulatur extra unterstützt werden. Und dies lässt sich in der heutigen Zeit ganz einfach regeln. Sie sehen sie immer öfter, die Jogger, die anscheinend so etwas wie einen Kniestrumpf  tragen. Diese Sportler haben sich für die Sportkompressionsstümpfe von Herzog entschieden, weil sie sich die Freude am Sport nicht durch schmerzende Unterschenkel nehmen lassen wollen.

Die Kompressionsstrümpfe von Herzog sind die einzigen Kompressionsstrümpfe, die eine wissenschaftlich belegte Wirkung haben.

Der richtige Druckverlauf vom Knöchel zum Knie sorgt dafür, dass venöses Blut mit den Abfallstoffen optimal abtransportiert wird.  Mit einem Kompressionsstrumpf, der perfekt sitzt, kann man sich eine Menge Ärger ersparen.

Gleichzeitig erfahren die Muskeln dank der Kompression eine kräftige Unterstützung, wodurch das es zu weniger kleinen und größeren Verletzungen kommt.

Die verhältnismäßig hohe Kompression der Sportkompressionsstrümpfe von Herzog  sorgt dafür, dass der Stoß während des Aufkommens der Füße gut abgefangen wird. Dank dieser stoßdämpfenden Wirkung treten weniger Muskelschäden auf.

Auf diese Weise können Sie Ihren Laufsport mit einem erheblich niedrigeren Verletzungsrisiko ausüben und sich so Ihren Spaß am Sport erhalten.

Krampfadern

Und was soll man bei Krampfadern tun? Während des Aufkommens der Füße drückt ein  Schwall venösen Blutes  gegen die geschwächten Krampfadern. Die Kompressionsstrümpfe von Herzog unterstützen die Blutgefäße und fangen den ‘Stoß‘  besser ab, sodass die Venenklappen wieder im Stande sind, zurückfließendes Blut und eine falsche Blutzirkulation zu verhindern. Dies ist jedoch nur möglich, wenn der Strumpf hoch genug ist, einen hohen Widerstand ausübt und der Druck in richtigem Maße abnimmt.

In verschiedenen medizinischen Untersuchungen hat der Betrieb Herzog Medical  belegt, dass seine Sportkompressionsstrümpfe diese Voraussetzungen erfüllen und bisher auch die einzigen Kompressionsstrümpfe sind, die alle Merkmale eines guten Sportkompressionsstrumpfes erfüllen. Geben Sie sich nur mit dem echten Sportkompressionsstrumpf von Herzog zufrieden. 

Sportkompressionsstrümpfe von Herzog Medical sind wissenschaftlich getestet

Dass die Sportkompressionsstrümpfe von Herzog halten, was sie versprechen, wird durch mehrere wissenschaftliche Studien untermauert. Zu vier dieser Untersuchungen finden Sie hier Zusammenfassungen und Ergebnisse. Um die vollständigen Untersuchungsberichte im Original einzusehen gehen Sie bitte auf:

sfeerbeeld2_vrijstaandSportkompressionsstrümpfe bei Wadenproblemen; Wie äußern sich die Sportler dazu?

Von G. Lentjens, I. van de Port und F. Backx

Genesungskunde  und Sportmedizin, UMC Utrecht

Die Studie

Bei den Testpersonen handelt es sich um Sportler, die unter rezidivierenden Problemen der hinteren oder lateralen Wadenpartie leiden.

Die standardisierten Interviews wurden vor der Studie und jeweils einen Monat und drei Monate nach Beginn der Studie aufgenommen. 20 Männer und 11 Frauen aus dem Laufsport, aus Volleyball, Fußball und Korfball fungierten als Testpersonen. Die Dauer der Sporteinheiten betrug meistens zwischen 60 und 90 Minuten. Nach einem Monat wurden die Beschwerden bei 22 Sportlern gelindert und 3  Sportler waren sogar vollständig geheilt. 63 % der Sportler werden auch weiterhin die Strümpfe verwenden. Die Sportler hatten bereits länger unter chronischen Wadenproblemen gelitten, die schon mehrmals erfolglos behandelt worden waren.

Daher lässt sich abschließend feststellen, dass die Wirkung der Sportkompressionsstrümpfe von Herzog durchaus positiv zu bewerten ist.

Linderung der Wadenbeschwerden:

Nach einem Monat wurden die Beschwerden bei 22 Sportlern gelindert und 3  Sportler waren sogar vollständig geheilt.

zimmermann-loopanalyseSportkompressionsstrümpfe: Erfahrungsberichte von 50 Soldaten

Von Drs. W.O. Zimmermann und M.A. Paantjens MPt

Trainingsmedizin und Trainingsphysiologie Utrecht

Die Untersuchung hält fest, bei welchen Diagnosen die Sportkompressionsstrümpfe verschrieben werden und ob die Patienten mit den Ergebnissen zufrieden sind.

Die Strümpfe wurden an 62 niederländische Soldaten verteilt.

Die Sportkompressionsstrümpfe von Herzog werden vor allem bei  Patienten, die sich Sportverletzungen an den Unterbeinen zugezogen haben, verwendet. Dazu gehören:

Wadenbeschwerden, das mediale Tibiakantensyndrom (Shin splits) und das Kompartmentsyndrom. Die durchschnittliche Bewertung der Testpersonen beträgt 7,4 auf einer Skala von 1 bis 10. Die höchste Bewertung (8,1) vergaben Patienten, die unter funktionellen Störungen der Wadenmuskulatur leiden. In ihrem Fazit haben die Testpersonen vor allem eine „Abnahme der Beschwerden“ und eine „positive Wirkung auf das Leistungsvermögen“ festgestellt.

Bei einer Gruppe von Testpersonen, die Laufsport in ihrer Freizeit betreiben, wurde bei der Anwendung der Sportkompressionsstrümpfe bei einem 10-Kilometer-Lauf auf Asphalt eine Abnahme von Muskelkater festgestellt.

Heilung von Shin splits mit den Sportkompressionsstrümpfen von Herzog

Von E.G. Willems und M.H. Moen (Sportmedizin)

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Krankenhäusern im Westen der Niederlande  haben 22 Sportler und Laufsportler im Alter von 16 bis 53 Jahren an einer Studie teilgenommen.

Alle litten unter Druckschmerz der Tibia und unter Schmerzen an der Innenseite der Unterschenkel, die mit Anspannung verbunden waren.

Die Testpersonen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt:

Eine Gruppe bekam einen  Genesungsplan für Laufsportler mit Laufsport, während die andere Gruppe neben diesem Plan präventiv  noch die Sportkompressionsstrümpfe von Herzog erhielt.

Alle zwei Wochen wurde bei den Sportlern der Fortschritt gemessen und das Laufschema entsprechend angepasst.

Bei der Gruppe, die neben dem Genesungsplan auch die Sportkompressionsstrümpfe benutzte,  schien der Regenerationsprozess um 11 Prozent  schneller abzulaufen als bei der anderen Gruppe. Darüber hinaus war die Gruppe mit den Sportkompressionsstrümpfen auch insgesamt mit der gesamten  Behandlung  zufriedener  als die andere Gruppe.

Zusammenfassend kann man schlussfolgern, dass die Integration der Sportkompressionsstrümpfe in die üblichen Regenerationsmethoden zu einer deutlich schnelleren Regenerierung führt.