Verteidigung


Sportkompressionsstrümpfe: Erfahrungsberichte von 50 Soldaten

Von drs. W.O. Zimmermann und M.A. Paantjens MPt
Trainingsmedizin und Trainingsphysiologie Utrecht

Die Untersuchung hält fest, bei welchen Diagnosen die Sportkompressionsstrümpfe verschrieben werden und ob die Patienten mit den Ergebnissen zufrieden sind.

Die Strümpfe wurden an 62 niederländische Soldaten verteilt.

Die Sportkompressionsstrümpfe von Herzog werden vor allem für Patienten, die sich Sportverletzungen an den Unterbeinen zugezogen haben, verwendet. Dazu gehören:
Wadenbeschwerden, das
mediale Tibiakantensyndrom (Shin splits) und das Kompartmentsyndrom. Die durchschnittliche Bewertung der Testpersonen beträgt 7,4 auf einer Skala von 1 bis 10. Die höchste Bewertung (8,1) vergaben Patienten, die unter funktionellen Störungen der Wadenmuskulatur leiden. In ihrem Fazit haben die Testpersonen vor allem eine „Abnahme der Beschwerden“ und eine „positive Wirkung auf das Leistungsvermögen“ festgestellt.  

Bei einer Gruppe von Testpersonen, die Laufsport in ihrer Freizeit betreiben, wurde bei der Anwendung der Sportkompressionsstrümpfebei einem 10-Kilometer-Lauf auf Asphalt eine Abnahme von Muskelkater festgestellt.